Monte Verità / Raumdeutungen

Christine Braun



»ES ATMET« Wie kann man heute noch Raumerweiterung erfahren? Wo fängt Raumerweiterung an?
Dabei interessiert mich als Ausgangspunkt die Manifestation von Leben und Lebendigkeit im Körper des Menschen. Sie zeigt sich als Atemimpuls. Es ist nicht möglich willentlich nicht zu atmen. Bei 12 Ein-Ausatmungen pro Minute in Ruhe, strömen mit jedem Atemzug ca. 500 ml Luft in den Körper und gelangen wieder zurück in den Umraum. In dem Luftpolsterraum befinden sich 8316 Liter Atemluft. Durch das Knallen einer Luftpolsterkammer wird jeweils 0,26ml Luft freigesetzt. Raum betreten, hinliegen, nach dem an der Decke angegebenen Ablauf atmen. Nach jedem Atemzug wird eine Luftkammer geknallt bis alle Luftbläschen des vorgegebenen Folienabschnitts leergeknallt sind.



Christine Braun wechselt nach einem Jahr an der Freien Kunstschule Stuttgart an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und studiert dort seit 2007 Freie Kunst und Bildhauerei bei Prof. Werner Pokorny und Prof. Mariella Mosler.